Home » Dbb-Funktion R: Fritz Bernotat, Manfred Schell, Wilhelm Uhlmann-Bixterheide, Ulrich Tholuck, Josef Kraus, Walther K Hn, Hermann Neef by Source Wikipedia
Dbb-Funktion R: Fritz Bernotat, Manfred Schell, Wilhelm Uhlmann-Bixterheide, Ulrich Tholuck, Josef Kraus, Walther K Hn, Hermann Neef Source Wikipedia

Dbb-Funktion R: Fritz Bernotat, Manfred Schell, Wilhelm Uhlmann-Bixterheide, Ulrich Tholuck, Josef Kraus, Walther K Hn, Hermann Neef

Source Wikipedia

Published August 29th 2011
ISBN : 9781158933822
Paperback
28 pages
Enter the sum

 About the Book 

Dieser Inhalt ist eine Zusammensetzung von Artikeln aus der frei verf gbaren Wikipedia-Enzyklop die. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Fritz Bernotat, Manfred Schell, Wilhelm Uhlmann-Bixterheide, Ulrich Tholuck, Josef Kraus, Walther K hn,MoreDieser Inhalt ist eine Zusammensetzung von Artikeln aus der frei verf gbaren Wikipedia-Enzyklop die. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Fritz Bernotat, Manfred Schell, Wilhelm Uhlmann-Bixterheide, Ulrich Tholuck, Josef Kraus, Walther K hn, Hermann Neef, Walter Richard Gerlich, Bernhard Fluck, Alfred Krause, Rainer Wendt, Anton H fle, Kirsten L hmann, Friedrich Peppm ller, Walter Trapp, Heinrich Malz, Heinz-G nter Bargfrede, Joachim Lenders, Ulrich Berger, Herwart Miessner, Peter Heesen, Angelo Kramel, Ernst Remmers, Ernst August Farke, Erhard Geyer, Gustav Bertram, Gerhard Schr der, Ludwig Kroll, Kurt Ross, Hans Koch, Bodo Theodor Adolphi, Helmut Pflugradt, Anton Kampschulte, Emil Ebersbach, Gisela Schwarz, Hans-Hermann Sieling, Franz Josef Bischel, Kurt Deglerk, Manfred L ndner, Hermann Fredersdorf, Frank St hr, Willi Wolf, Hans Meis, Ulrich Silberbach, Wolfgang Speck. Auszug: Otto Friedrich Bernotat, genannt Fritz Bernotat, (* 10. April 1890 in Mittel-Jodupp, Ostpreu en- 4. M rz 1951 in Neuhof (bei Fulda)) war im nationalsozialistischen Deutschen Reich als SS-Standartenf hrer sowie Landesrat und Dezernent f r Anstaltswesen des Bezirksverbandes Nassau ma geblich an der Organisation und Durchf hrung des nationalsozialistischen Euthanasie-Programms in seinem Wirkungsbereich beteiligt. Bernotat wurde am 10. April 1890 im ostpreu ischen Mittel-Jodupp (sp terer Name Holzeck), Kreis Goldap, geboren. Er hatte f nf weitere Geschwister. Nach dem Besuch der achtj hrigen Volksschule in Czarnowken war er im landwirtschaftlichen Betrieb seiner Eltern in Mittel-Jodupp bis 1908 t tig. Am 2. Oktober 1908 ging Bernotat zum Milit r und begann seinen Dienst im Ulanen-Regiment Nr. 8 in Gumbinnen. Sp ter verpflichtete er sich als Berufssoldat, kam zum Ulanen-Regiment Nr. 7 nach Saarbr cken und diente ab Oktober 1913 im Telegraphen-Bataillon Nr. 7 in Koblenz. Mit dieser Einheit nahm er am Ersten Weltkrieg zuletzt als stellvertretender Divisions-Nachrichten-Bauwart teil. Er ...